Die neuen Baumarten des Jahres 2021

Apr 28, 2021 | geschrieben von:

Ich hatte noch nie ein besonderes Talent beim Zeichnen. Wenn das auch auf euch zutrifft, dann sehen die Bäume auf euren Kinderbildern wahrscheinlich so ähnlich aus wie meine: zwei konkave Linien für den Stamm und eine rundliche Linie für die Baumkrone, die in etwa wie eine Wolke aussieht.


Wenn ich Lust hatte, fügte ich gelegentlich ein paar rote Kugeln in der grünen Baumkrone hinzu, wobei dann der Betrachter für die Interpretation zuständig war: Äpfel, Riesenkirschen oder Luftballons, die in den Zweigen hängen geblieben waren. Als ich erwachsen wurde, gab ich es auf, mich mit den Malstiften zu versuchen, und nahm den Kugelschreiber in die Hand. Das Wichtigste war aber meine Entdeckung, dass nicht alle Bäume gleich sind und dass jeder einzelne absolut erstaunliche wirtschaftliche und soziale Vorteile bringen kann. 


Vorhang auf: Wir präsentieren die neuen Baumarten, die wir in unsere Projekte weltweit aufgenommen haben. 


-------------------------------------------


Breiapfelbaum

Manilkara zapota


Chicozapote, wie der Breiapfelbaum auf Spanisch genannt wird, klingt wie der Name eines antiken Maya-Königs, stimmt's? Tatsächlich ist es ein typischer Baum aus Südamerika und wir haben damit begonnen, ihn in Guatemala anzupflanzen. Er ist sehr nützlich, um den Anpflanzungen Schatten zu spenden und die Bodenerosion zu bekämpfen, denn er entwickelt ein extrem ausgedehntes Wurzelsystem.


Trotzdem ist er kein Baum, der sich etwas zu Kopf steigen lässt. Er kann sogar selbstironisch sein, denn jahrelang hat man aus dem Stamm des Breiapfelbaums das Chicle gewonnen, eine traditionelle Zutat für Kaugummi! 


Wenn Sie mehr wissen und vielleicht Ihren eigenen Breiapfelbaum pflanzen möchten, finden Sie hier alles Weitere.


-------------------------------------------


Mururuku


Dieser Baum ist wirklich tough. Er ist unter vielen verschiedenen Namen bekannt, so ähnlich wie die ganz großen Berühmtheiten (Mbarao, Muuku, Koloswo, Ibukoi, Harar und Baresa), und er ist in der Lage, unter besonders trockenen Bedingungen zu wachsen. 


Er ist typisch für das zentral-östliche Afrika, und seine Popularität beweist er auch durch die große Anzahl von Bienen, die er während der Blütezeit von März bis Juni anlockt.


Wir pflanzen unsere Mururuku-Bäume in Kenia. Worauf warten Sie noch? Schauen Sie mal hier vorbei, um mehr zu erfahren!


-------------------------------------------


Sandbüchsenbaum

Hura Crepitans


Bei der Benennung des Baums war kein Dichter am Werk, denn dieser Baum schießt seine Samen tatsächlich wie Gewehrkugeln! Wenn die Früchte reif sind, explodieren sie im wahrsten Sinne des Wortes und lassen die Samen mit hoher Geschwindigkeit bis zu 15-20 Meter weit herausschießen (manche sagen bis zu 50 Meter, aber das scheint uns übertrieben). Wenn ich Ihnen jetzt noch sage, dass sein Stamm mit Dornen überzogen ist und dass alle seine Teile eine hochgiftige Substanz enthalten, dann ist er Ihnen doch garantiert unsympathisch, oder? Er hat zwar seinen ganz eigentümlichen Charakter, aber wir lieben ihn genauso wie die anderen, schon allein deswegen, weil er so unglaublich gut schießen kann!


-------------------------------------------


Stachelannone

Annona Muricata


Also, wenn ich die Stachelannone zeichnen müsste, würde ich sie mit einer Sonnenbrille versehen. Sie ist ein wirklich cooler Typ, ein tropischer Baum, der sehr gerne auf Reisen geht. Heute findet man die Annone fast überall, von Australien nach Amerika, über Asien bis hin nach Afrika. Sie hasst die Kälte genauso sehr, wie sie das Leben genießt, und bietet großzügig ihre Früchte an, die Stachelannonen genannt werden. Sie sind ein echter Leckerbissen und werden in vielen Teilen der Welt gerne mit Milch oder zu Eiscreme gegessen. 


Jetzt pflanzen Treedom Business entdecken